Weinprobe mal anders – digital und „to go“ dank „sprechender“ Weinetiketten

Kennen Sie eigentlich schon unsere Weinprobe „to go“? Kathrin Fuchs erklärt, was es mit den „sprechenden“ Etiketten auf sich hat!

Vorheriger Beitrag
Das war unsere Weinlese 2019
Nächster Beitrag
Weinprobe „to go“ – Ulrich Fuchs präsentiert unseren Chardonnay
Menü