Begrünung walzen

Beim Walzen werden die Halme geknickt und der Saftfluss im Stiel der Pflanzen unterbrochen. Dadurch wird der Wasserverbrauch reduziert und die niedergewalzten Pflanzen bilden eine lebendige Mulchschicht, die den Boden vor Austrocknen und Evaporation schützt.

Außerdem bildet die Pflanzendecke einen natürlichen Erosionsschutz und verhindert, dass sich der Boden beim Befahren der Rebzeilen mit dem Traktor verdichtet. Die Wurzeln bleiben aktiv und versorgen den Boden mit Luft. Mikrofauna und -flora bleiben erhalten und bilden einen Lebensraum für nützliche Insekten.

Das Walzen kommt also nicht nur dem Boden und damit letztendlich dem Wein zugute, sonder es schützt und bewahrt auch die Artenvielfalt im Weinberg.

Vorheriger Beitrag
+++ Wartungsarbeiten Telefonanlage +++
Nächster Beitrag
Den Keller auf Hochglanz bringen
Menü